14.08.17 – Goldene rohe Milch und Goldnessel, heute glänzt´s

Wilde Möhre
12.+13.08.17 – Wilde Möhre, Wochenend und Sonnenschein, na ja…fast
August 14, 2017
Resteessen
15.08.17 – ökologische wertvolles Resteessen mit Blutampfer und Co
August 16, 2017

Es geht goldig zur Sache samt Goldnessel Portrait!
Aber zuerst wollte ich mal ein Rezept testen, das ich bei Create Raw Vision auf Facebook von Angela Tam betrieben so in ähnlicher Form entdeckt habe:

rohe goldene Milch!
Schaut gerne auf ihre Seite, ich feile noch am Rezept und werde es noch etwas abändern, obwohl…es war so auch schon sehr gut und eben ROH!

BrennnesselernteDann habe ich mich heute schon mal an einen Teil der Brennnesselernte gemacht! Ich habe mich echt gewundert, was für lange Pflanzen da in meinem Garten vor sich hin wuchsen. Ich schnitt sie ab und konnte sie dann nur noch durch mein Busch-, Pflanzendickicht ziehen. Sie nahmen teilweise „kein“ Ende. Jetzt hängen sie hier so rum, unter dem ausgebauten Dachboden und fast bis auf die Erde :-).
Daneben habe ich dann noch frisch nachgewachsene Brennnesselspitzen vom Dusty-Gassi-Gang gehängt. Die fehlen mir noch an meiner Kräutermischung für die kalten Monate!

Ich hatte natürlich wieder mein Glas mit und erntete fleißig die Kräutlein für unser Abendessen. Am Morgen hatte ich Lupinenreis der Firma Raw Living eingeweicht und habe mir ein ganz schnelles Rezept dazu überlegt! Und da ich heute schon goldene Milch hatte und ich alles mag, was „glitzert“, musste heute die Goldnessel her! Sie heißt sicher so, weil sie goldene Blüten treibt!

Ich wundere mich jetzt immer wieder täglich darüber, welch wenige rohe Speisen und wenige Menge davon mir reichen zum Sattwerden und -bleiben, stundenlang!!! Außerdem wundere ich mich, dass ich jetzt nicht rasant abnehme!!! Fände ich schön, aber ist nicht drin… tja…

Lupinenreisrisotto in sonnig roh

  • 200 gr. abgetropften, eingeweichten und durchgespülten Lupinenreis, ich habe leider vergessen ihn trocken zu wiegen….ich schätze, du musst 150 gr einweichen

 

  • 150 gr. getrocknete rohe Tomaten in Öl
  • 200 gr. frische, würzige Tomaten
  • 2 Frühlingszwiebeln

die 3 Zutaten klein würfeln und mit dem Reis in eine Schüssel geben

Alles zum Reismix geben

Frische Wildkräuter, als da wären

  • Goldnessel
  • Knoblauchsrauke
  • Löwenzahn, junge Blätter
  • Schnittknoblauch
  • Kapuzinerkresse

waschen, trocken schleudern und klein schneiden. Alles zusammen gut unterheben und genießen oder/und zur Arbeit mitnehmen 😉 ! Es reicht für 2 große Portionen.
Ach ja, ein paar, so vier Paranüsse hatte ich heute auch noch, weil ich damit sehr gut meinen Selenbedarf decke und weil ich sie einfach sehr mag :-)!

Was, du willst jetzt auch noch was über die Goldnessel erfahren ;-)?

Na guuuut, dann will ich mal nicht so sein!

Goldnessel Lamium galeobdolon agg.

Sie ist zwar nicht verwandt mit der Brennnessel, sieht ihr aber sehr ähnlich und ist genauso breit gefächert zu genießen und einzusetzen. Sie sollte oft in der Küche eingebunden werden, als Suppeneinlage, Kräuterbutterzutat, als Gemüse, über Salate und steht meist ganzjährig zur Verfügung! Ich habe hier im Wald ganze Teppiche!
Auch die Blüten geben eine schöne farbige Ergänzung.

Ihre Inhaltsstoffe:

  • Kalium
  • Phosphor
  • Calcium
  • Bor
  • Eisen
  • Magnesium
  • Kupfer
  • Zink
  • Schwefel
  • äther. Öl
  • Flavonoide (0,4%)
  • Glykoside
  • Saponine
  • Schleim-
  • Gerbstoffe

Dadurch/damit ist sie

  • schleimlösend
  • schmerzlindernd
  • krampflösend
  • entzündungshemmend
  • blutreinigend
  • gut für´s Immunsystem

Welche ist deine Lieblingswildkrautpflanze und welche soll ich dir mal vorstellen? Rezept dazu gefällig 🙂 ?

Alles Liebe

deine Michaela Narayana

 

TeilenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

2 Comments

  1. Gabriele Strahler sagt:

    Liebe Michaela,
    Ich bin ein Neuling was die Wildkräuter angeht,klar Brennessel, Löwenzahn kenn ich auch, aber von der Goldnessel habe ich so garkeine Vorstellung. Es wäre total klasse wenn du mir / uns ein Bild dieses Krautes zukommen lassen könntest .
    Liebe Grüße Gabriele Strahler

    • Michaela Lewitz sagt:

      Liebe Gabriele,
      bist du auf Facebook? Dann werde ich dort morgen ein Foto auf meiner Seite 123Kräuterzauberei posten! Wahrscheinlich kennst du das Kraut aber schon! Es wird oft als Bodendecker eingesetzt, treibt goldene Blüten und besticht durch eine silbrig grüne Blattoberseite.
      HERZlich
      Michaela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *